nach
oben
Deine Vergleichsliste ist leer. Bitte wähle mindestens einen Artikel aus.
vergleichen
Zum
Vergleich

 

 

Achtung! Dieser Artikel befindet sich bereits auf der Vergleichsliste!

Erfolg - Artikel erfolgreich zur Wunschhliste hinzugefügt!

Fehler - Artikel konnte nicht zur Wunschliste hinzugefügt werden!

Artikel "[ARTIKEL]" erfolgreich in den Warenkorb gelegt

Lieferadresse löschen

Bist du sicher, dass du diese Adresse löschen möchtest?

Mein
Markt
LET'S DOIT Glabischnig, Spittal/Drau

Welche Innentür passt zu mir?

Welche Innentür passt zu mir?

Ob Hingucker oder dezent im Hintergrund, Innentüren prägen den Raum und geben ihm Charakter. Von Laminattüren über Vollholztüren bis hin zu Glastüren ist die Auswahl vielfältig. Wir erleichtern dir die Qual der Wahl: In diesem Blog erfährst du alles über Material, Oberflächen, Türblattaufbau und Pflege.

 

Welche Innentür passt zu mir?

Die Innentür nimmt rund 2 m² Wandfläche in jedem Raum ein. Sie sollte deswegen sorgfältig ausgewählt werden. Denn meist ist es eine Entscheidung für viele Jahre. Bei jeder Innentür kommt es auf die perfekte Kombination von Design, Funktionalität und Qualität an. Außerdem muss sie natürlich zur Einrichtung passen. 

 

Türblattaufbau: Das Innenleben der Tür

Auch bei Türen kommt es auf die inneren Werte an – denn der Türblattaufbau ist das zentrale Qualitätsmerkmal jeder Innentür. Stabilität, Gewicht und Nachhaltigkeit der Tür hängen davon ab. Der Türblattaufbau wird auch Mittellage oder Kern genannt und hat nicht nur Einfluss auf die Qualität sondern auch auf den Preis. Zu den gängigsten Varianten zählen: 

Stabverleimt: Stabverleimt sind ausschließlich Massivholztüren, wobei die massiven Holz-Stäbe miteinander verleimt werden und gleichzeitig Mittellage und Oberfläche der Tür bilden. Die feinen Streifen der Stäbe zeichnen das Aussehen der stabverleimten Türen aus.

Schichtverleimt: Die schichtverleimte Massivholztüre hat eine Mittellage zwischen den Oberflächen der Tür. Die Mittellage besteht aus massiven, miteinander verleimten Holz-Stäben. Auf diese Mittellage wird eine Oberfläche aus Massivholz aufgeleimt. Die Tür ist sehr stabil und bietet einen ausgezeichneten Schallschutz. Die Holzmaserung kommt aufgrund der aufgeleimten Oberfläche noch besser zur Geltung.

Vollspanplatte: Echtholz-furnierte Türen, aber auch CPL-Türen, HPL-Türen und Lack-Türen haben als Kern meist eine Vollspanplatte oder eine mitteldichte Faserplatte (MDF). Die Türen sind sehr stabil.

Röhrenspanplatte: Eine Spanplatte, die mit Röhren ausgebohrt ist, bildet den Kern der Innentüren mit Röhrenspanplatte. Die Türen sind leicht, jedoch weniger stabil im Vergleich zu Türen mit Vollspanplatte.

Röhrenspansteg: Türen mit Rohrspansteg haben eine Hohlraumfüllung mit Streifen aus Röhrenspanplatten. Sie sind daher sehr leicht und preiswert.

Wabeneinlage: Diese Türen sind von geringer Qualität und sehr günstig, denn ihr Inneres besteht aus gefaltetem, wabenförmig angeordneten Karton.

Bild: Kunex

Eine Frage des Materials

Vom Material hängt nicht nur das Aussehen der Türe ab, es bestimmt vor allem wie pflegeleicht und robust sie ist. Die Auswahl der Innentür ist eine Entscheidung für viele Jahre und sollte daher gut überlegt sein. Hier ein kurzer Überblick über die Materialien, aus denen Innentüren gefertigt werden: 

Massivholz: Holz ist ein Naturprodukt und schafft ein angenehmes Wohnklima. Es ist beständig, robust und hält – ein Leben lang. Der Rohstoff Holz ist, aufgrund der unterschiedlichen Holzarten und Bearbeitungsformen, unglaublich facettenreich. Jede Massivholztüre ist ein Unikat.

Echtholz-Furnier: Eine Innentür aus Echtholz-Furnier besteht aus einer Röhrenspan- oder Vollspanplatte mit einer dünnen Schicht Echtholz als Oberfläche. Das natürliche Aussehen des Holzes mit seiner Maserung, wertet jeden Raum auf. 

Laminat: Laminat oder CPL (Continuous Pressure Laminate) besteht aus Melaminharzen, die mit bedruckten Dekorpapieren verpresst und anschließend gehärtet werden. Melamin ist in zahlreichen Varianten erhältlich, sehr widerstandsfähig und pflegeleicht. Die CPL-Beschichtung eignet sich daher für Türen, die auch stärkeren Beanspruchungen standhalten sollen, denn sie ist abrieb-, kratz- und stoßfest. Die Melaminoberfläche ist durchschnittlich 0,2mm dick und wird auf dem Kern aufgebracht.

Lack: Lack-Türen sind in allen RAL-Farben erhältlich. Der Lack wird in mehreren Schichten aufgetragen und zwischendurch immer wieder getrocknet. Vor allem weiß-lackierte Innentüren sind sehr beliebt, denn sie passen zu so gut wie jeder Einrichtung. 

Glas: Glastüren schaffen Weite und geben dem Raum ein helles und offenes Ambiente. Besonders als Schiebetür sind Glastüren ein zeitloser Trend. 

 

Weitere Informationen und einen Einblick in das Innentüren Sortiment von LET’S DOIT Holzprofi bekommst du auf unserer Website oder bei deinem LET’S DOIT Holzprofi. In unserem umfangreichen Sortiment findest du garantiert die passende Tür für dein Zuhause. Dein LET’S DOIT Holzprofi berät dich gerne bei Auswahl, Planung und übernimmt sogar Lieferung und Montage.

Bild: Kunex
3e Handels- und Dienstleistungs AG verwendet Cookies, um eine optimale Funktionsweise des Webshops zu gewährleisten. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien. Weitere Informationen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.