nach
oben
Deine Vergleichsliste ist leer. Bitte wähle mindestens einen Artikel aus.
vergleichen
Zum
Vergleich

 

 

Achtung! Dieser Artikel befindet sich bereits auf der Vergleichsliste!

Erfolg - Artikel erfolgreich zur Wunschhliste hinzugefügt!

Fehler - Artikel konnte nicht zur Wunschliste hinzugefügt werden!

Artikel "[ARTIKEL]" erfolgreich in den Warenkorb gelegt

Lieferadresse löschen

Bist du sicher, dass du diese Adresse löschen möchtest?

Holzterrassen ölen und entgrauen

Holz ergraut mit der Zeit, wenn es nicht gepflegt wird. Ob diese natürliche Patina gefällt, ist Geschmackssache. Ein geölter Boden hat neben der kräftigen braunen Farbe noch weitere Vorteile: Er lässt sich leichter reinigen und splittert weniger. Trockenes, warmes Wetter eignet sich gut zum Ölen der Terrasse. Direkte Sonneneinstrahlung, Hitze oder Regen sollten während des Ölens und auch während der Trocknungsphase vermieden werden. 

Die Wahl des passenden Öls hängt von der Holzart der Terrasse ab. Hartholz kann zum Beispiel weniger Öl aufnehmen, als Weichholz. Das Öl schützt das Holz vor zahlreichen schädlichen Einflüssen: 

  • Ergrauen
  • Schimmel
  • Fäulnis
  • UV-Strahlung
  • Feuchtigkeit

 

Das Pflegeöl gleichmäßig und nicht zu dick mit einem Pinsel auftragen. Anschließend das überschüssige Öl mit einem fusselfreien Tuch entfernen. Die Pflege muss zunächst gut einziehen (ungefähr 48 Stunden), bevor die Terrasse wieder betreten werden kann. Bilden sich helle Flecken auf der Terrasse, oder regnet es während der Trocknungszeit, dann sollte noch eine Schicht Öl aufgetragen werden, sobald die Terrasse trocken ist. 

 

Holzterrassen entgrauen

Die Vergrauung entsteht durch das UV-Licht der Sonne. Daher sind Stellen, die direkt dem Sonnenlicht und den Witterungseinflüssen ausgesetzt sind, stärker betroffen. Durch das UV-Licht wird das Lignin im Holz abgebaut und anschließend vom Regen ausgespült. Zu sehen sind dann nur mehr die weißlichen Zellulosefasern. 

Mit speziellen Entgrauern, können Holzterrassen, die schon eine sehr starke Patina gebildet haben wieder zum Leuchten gebracht werden. Der Entgrauer wird mit einem Pinsel nach der Reinigung auf das trockene Holz aufgetragen. Das Mittel kurz einwirken lassen und danach die Terrasse abspülen. Die Holzterrasse erhält ihre alte Farbe zurück und sieht gleich frischer aus. Danach kann die Terrasse mit einem Farböl, das ist ein pigmentiertes Öl, behandelt werden. 

 

 

Mehr zum Thema:

weiter lesen

Merkmale von gutem Terrassenholz

Aufgrund der großen Auswahl an Holzsorten und Verarbeitungsmethoden passt Holz zu jedem Baustil, ob klassisch oder modern. Bei der Wahl des passenden Terrassenholzes sollte jedoch nicht allein das Aussehen ausschlaggebend sein. Denn Holz ist nicht gleich Holz. 

Weiter lesen

Terrassen im Vergleich: WPC oder Holz?

Die Terrasse ist das Herz jedes Gartens. Hier verbringt man die schönste Zeit des Sommers mit Grillen, Feiern und vor allem Entspannen. Doch welche Terrasse soll es sein: Holz oder WPC? Wir haben Vor- und Nachteile von Holzterrassen und WPC übersichtlich zusammengefasst.

Weiter lesen

Tipps für die Terrassenplanung

Worauf du bei der Terrassenplanung in Hinblick auf Standort, Größe und Bodenart achten solltest erfährst du hier.

Weiter lesen

Welches Material für die Terrassenüberdachung?

Zu den gängigsten Materialien für Terrassenüberdachung zählen Holz, Aluminium und Glas. Wir haben uns die Materialien für Terrassenüberdachung angesehen. 

Weiter lesen

Welches Holz für meine Terrasse?

Holz ist immer noch das beliebteste Material für Terrassen. Kein Wunder, der natürliche Baustoff Holz fügt sich harmonisch in das Gesamtbild Garten ein. Hier erfährst du welche Merkmale ein gutes Terrassenholz haben muss und welche Arten der Verarbeitung es gibt.

Weiter lesen
Mehr anzeigen
3e Handels- und Dienstleistungs AG verwendet Cookies, um eine optimale Funktionsweise des Webshops zu gewährleisten. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien. Weitere Informationen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.