nach
oben
Deine Vergleichsliste ist leer. Bitte wähle mindestens einen Artikel aus.
vergleichen
Zum
Vergleich

 

 

Achtung! Dieser Artikel befindet sich bereits auf der Vergleichsliste!

Erfolg - Artikel erfolgreich zur Wunschhliste hinzugefügt!

Fehler - Artikel konnte nicht zur Wunschliste hinzugefügt werden!

Artikel "[ARTIKEL]" erfolgreich in den Warenkorb gelegt

Lieferadresse löschen

Bist du sicher, dass du diese Adresse löschen möchtest?

Mein
Markt
LET'S DOIT Glabischnig, Spittal/Drau

6 Saunamythen - 6 Antworten

Mythos 1: In der Sauna kann ich meine Grippe "ausschwitzen"

Die Annahme, dass man durch einen Saunagang ein "künstliches Fieber" erzeugen könnte und somit schneller gesund wird, oder die Krankheit erst gar nicht ausbricht, ist nur teilweise richtig. Befindet man sich noch am Anfang des "Krankwerdens", so kann sich ein Besuch in der Sauna durchaus lohnen. Das Abwehrsystem wird dabei angekurbelt und dem Ausbruch einer länger andauernden Grippe oder Erkältung kann so entgegengewirkt werden. Ist man allerdings bereits krank und geschwächt, kann auch ein Saunagang keine Genesung mehr herbeiführen. 

 

Mythos 2: Nach der Sauna kühlt man sich am schnellsten mit einem Sprung ins Eiswasser ab

Die Annahme, dass man mit einem Sprung ins eiskalte Wasser am schnellsten abkühlt, ist nur ein Mythos. Tatsächlich verursacht der Sprung ins kalte Nass folgendes: Die Gefäße ziehen sich durch das kalte Wasser sehr schnell zusammen, um die aufgenommene Wärme im Körper zu speichern. Besser ist ein Spaziergang an der frischen und kalten Luft, um die Atemwege und den Körper von innen abzukühlen. 

 

Mythos 3: Zwischen den Saunagängen muss viel getrunken werden

In der Tat: Der Körper verliert durch das Schwitzen viel Flüssigkeit. Laut Experten verdunstet bei drei Saungängen etwa 1 Liter Wasser durch die Haut. 

 

Mythos 4: Ein Saunabesuch lässt Muskelkater verschwinden

Die Kombination von Sport und Sauna erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Viele Sportler schwören auf die entspannende Wirkung der Sauna nach dem Sport. Doch kann man durch einen Saunagang tatsächlich einem Muskelkater entgegenwirken? Nein, denn die feinen Muskelrisse und die daraus resultierenden Schmerzen, die bei einem Muskelkater vorhanden sind, können durch die Sauna und der erhöhten Durchblutung der Muskeln nur gelindert, nicht aber eleminiert werden. Ein klarer Mythos! 

 

Mythos 5: Je heißer die Sauna, desto mehr wird das Immunsystem gestärkt

Viele Sauna-Liebhaber behaupten, dass das Immunsystem mit steigenden Temperaturen noch effektiver gestärkt werden kann. Das ist ein Mythos, denn tatsächlich spielt bei der Stärkung des Abwehrsystems der Wechsel zwischen Hitze und Kälte eine vorrangige Rolle. Durch die rapide Senkung und Erhöhung der Temperatur wird das Immunsystem stimuliert und gestärkt. Eine hohe Temperatur alleine ist somit keine Garantie für ein starkes und vitales Immunsystem.

 

Mythos 6: Regelmäßige Saunabesuche fördern das Abnehmen

Oft wird behauptet, dass der Gang in die Sauna dabei helfen soll, das Traumgewicht zu erreichen. Auch dies ist nur ein Mythos. Durch das Schwitzen in der Sauna verliert man zwar Wasser und somit auch Gewicht, doch das Gewebe an sich wird dabei nicht reduziert. Effektives Abnehmen durch Saunagänge ist somit (leider) nicht möglich.

3e Handels- und Dienstleistungs AG verwendet Cookies, um eine optimale Funktionsweise des Webshops zu gewährleisten. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien. Weitere Informationen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.