nach
oben
Deine Vergleichsliste ist leer. Bitte wähle mindestens einen Artikel aus.
vergleichen
Zum
Vergleich

 

 

Achtung! Dieser Artikel befindet sich bereits auf der Vergleichsliste!

Erfolg - Artikel erfolgreich zur Wunschhliste hinzugefügt!

Fehler - Artikel konnte nicht zur Wunschliste hinzugefügt werden!

Artikel "[ARTIKEL]" erfolgreich in den Warenkorb gelegt

Lieferadresse löschen

Bist du sicher, dass du diese Adresse löschen möchtest?

Mein
Markt
LET'S DOIT Glabischnig, Spittal/Drau

Sauna selber bauen

Abends nach Hause kommen und den Tag in der eigenen Sauna ausklingen lassen – der Traum vieler Wellness-Fans. Falls du überlegst, deine Sauna selber zu bauen, solltest du ein paar grundlegende Dinge beachten. Mit unseren Holzprofi-Tipps, den richtigen Baustoffen und dem passenden Werkzeug wird es auf jeden Fall klappen – und du kannst bald in deinem eigenen Home-Spa schwitzen und entspannen.

 

Welcher Standort eignet sich für die Sauna?

Eine Sauna ist nicht für jeden Raum geeignet. Bevor du mit dem Bau beginnst, solltest du die Gegebenheiten in deinem Zuhause überprüfen – und deine Heimwerker-Fähigkeiten! 

  • Egal ob im Garten, im Keller oder am Dachboden – der Standort der Sauna sollte auf jeden Fall ein ruhiges Plätzchen sein. 
  • Beachte, dass der Weg in die Dusche oder ins Freie relativ kurz sein sollte. 
  • Überlege, welche Anschlüsse du benötigst – außer, du verwendest einen Holzofen statt einem Elektroofen. Hier benötigst du jedoch auch einen Kamin!
  • Wie sieht’s mit einem Wasseranschluss und einem Ablauf aus (falls ein Nassbereich zum Duschen / Abkühlen vorgesehen ist)?
  • Achte auf die erforderliche Raumhöhe (die bei vielen Kellerräumen nicht gegeben ist). Auch zwischen der Saunakabine und der Wand sollte ein Abstand sein, damit der Raum gut ausgelüftet wird und keine Probleme mit der Restfeuchte entstehen.

 

Sauna komplett selber bauen – oder mit Fertig-Bausatz?

Falls du ein guter Handwerker bist und weißt, wie man mit Akkuschrauber, Stichsäge und Schraubenzieher umgeht, kannst du deine Sauna komplett im Alleingang bauen. Wir helfen dir gerne dabei – unsere Fachleute unterstützen dich bei der Auswahl der Baustoffe und der Planung. 

Falls du nicht ganz sicher bist, ob du mit den Berechnungen, Anschlüssen etc. richtig liegst, kannst du auch einen Fertig-Bausatz verwenden. Die Hölzer sind fixfertig vorbereitet und zugeschnitten (auf dein benötigtes Maß), das Aufstellen bekommst du – auch ohne Profi-Wissen – ganz einfach selber hin! Hier haben wir eine Auswahl für dich. 

 

Was benötige ich, um meine Sauna zu bauen?

Bei LET'S DOIT Holzprofi bekommst du nicht nur Tipps von echten Fachleuten, sondern alles, was du für den Bau deiner Sauna brauchst. Bei uns findest du eine große Auswahl an Sauna-Profil-Hölzern und Paneelen, Banklatten, Saunatüren, Wärmedämmung, Dampfsperrfolie und Zubehör. 

  • Hartfaserplatte
  • Steinwolle
  • Alu-Dampfsperrfolie
  • Sauna-Profilholz
  • Banklatten
  • Saunatüren
  • Saunaofen
  • LED-Farblichter
  • Nachrüstung-Strahler Infrarot
  • Salzverdampfer
  • Zubehör (z.B. Sauna-Set, ergonomische Rückenlehne etc.)

 

 

Tipps zum Saunabau

  • Größe: Für eine Sauna in der vier Personen Platz haben solltest du mindestens 2x2 Meter Platz einplanen. So können zwei Personen liegen und zwei Personen sitzen. 
  • Anschluss: Die meisten Saunaöfen benötigen einen Starkstromanschluss. Die Installation des Saunaofens und der Schalttafel sollten daher unbedingt von einem Elektriker durchgeführt werden. 
  • Boden: Der Untergrund, auf den die Saunakabine gestellt wird, muss waagrecht sein. Als Untergrund eignen sich Estrich, Klinker oder Fliesen.
  • Material: Skandinavische Fichte, Espe, Eiche oder kanadische Hemlocktanne sind beliebte Hölzer für eine Sauna.
  • Belüftung: Damit du auch lange Freude an deiner Sauna hast, sollte die Belüftung gut durchdacht sein. Sonst können Schäden durch Schwitzwasser entstehen. Die Belüftung kann durch einen Schieber im unteren Bereich der Sauna, in der Nähe des Ofens erfolgen. Die Zuluft-Öffnung sollte in einen Raum führen, der sich gut lüften lässt. Die Abluftöffnung, liegt am besten gegenüber der Zuluft und führt ins Freie. Die Hinterlüftung sorgt dafür, dass die Luft auch zirkulieren kann. Der Abstand der Sauna zur Decke und den Wände des Raumes muss zwischen 2,5 cm und 4 cm liegen.
  • Ausstattung: Verwende für die Innenausstattung ein unbehandeltes Holz, das frei von Harzen ist. Die Sitzbank sollte mindestens 150 bis 180 cm lang sein, damit sich ein Erwachsener auch ausstrecken kann. Die Breite kann individuell gewählt werden, je nach Innengröße der Sauna. Damit man auch bequem liegen kann, sollte die Bank 60 cm breit sein. Die oberste Sitzbank sollte mindestens 1 Meter Abstand zur Decke haben.
3e Handels- und Dienstleistungs AG verwendet Cookies, um eine optimale Funktionsweise des Webshops zu gewährleisten. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien. Weitere Informationen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.