nach
oben
Deine Vergleichsliste ist leer. Bitte wähle mindestens einen Artikel aus.
vergleichen
Zum
Vergleich

 

 

Achtung! Dieser Artikel befindet sich bereits auf der Vergleichsliste!

Erfolg - Artikel erfolgreich zur Wunschhliste hinzugefügt!

Fehler - Artikel konnte nicht zur Wunschliste hinzugefügt werden!

Artikel "[ARTIKEL]" erfolgreich in den Warenkorb gelegt

Lieferadresse löschen

Bist du sicher, dass du diese Adresse löschen möchtest?

Tipps für den perfekten Aufguß

Einen professionellen Sauna-Aufguss wie im Wellness-Hotel im eigenen Home-SPA genießen? Kein Problem! Mit unseren Tipps und Tricks wird jeder Sauna Aufguß zum Erlebnis.

Generell gilt: du solltest niemals hungrig, aber auch nicht übersättigt in die Sauna gehen, vorher keinen Alkohol trinken und gesund sein!

Schritt 1: Bevor du in die Sauna gehst, sollte dein Körper gereinigt werden: ab in die Dusche! Erst wenn Schmutz, Schweiß, Fett und Talg entfernt sind, können sich die Hautporen öffnen und Giftstoffe absondern.

Schritt 2: Zur Ruhe kommen! Gönne deinem Körper und deinem Geist ein paar Minuten in der Sauna, um zu entspannen. 

Schritt 3: Frischluft! Bevor der erste Aufguss erfolgt, öffne die Saunatüre, damit frischer Sauerstoff in den Raum kommt. Am besten „wachelst“ du mit einem Handtuch. Dann wird die Tür wieder geschlossen und der erste Aufguss kann starten.

Schritt 4: Jetzt geht’s los! Im Vorfeld hast du bereits Wasser in einem Kübel vorbereitet und eine Schöpfkelle bereitgelegt. Wenn du einen Duftstoff hinzufügen möchtest, solltest du dich genau an die Dosierungsangaben halten. Am besten eignen sich ätherische Öle. Nun wird in Ruhe der Aufguss vollzogen. Mit der Schöpfkelle wird das Wasser langsam über die heißen Steine gegossen. Wie viel Kellen du aufgießt, hängt von der Größe der Sauna und von deinen persönlichen Vorlieben ab. 

Schritt 5: Wedeln! Nachdem sich der Duft gut verteilt hat, wird das Handtuch geschwungen – entweder sanft oder stark, je nachdem, wie schnell und intensiv sich die Hitze im Raum verteilen soll. Am stärksten sammeln sich die Dämpfe im obersten Drittel der Sauna.

Schritt 6: Der zweite und der dritte Aufguss laufen gleich ab. Insgesamt sollte die Aufenthaltsdauer 15 bis 20 Minuten nicht überschreiten.

Schritt 7: Abkühlen! Nach dem letzten Aufguss kannst du noch etwas Nachschwitzen, bevor du an der frischen Luft „Dampf ablassen“ kannst. Die Lungen füllen sich mit frischer Luft, du „akklimatisierst“ dich wieder. Nach ein bis zwei Minuten kannst du dich abkühlen, indem du zuerst kalt duschst und dann in ein kaltes Wasser springst.

Schritt 8: Einwickeln! Gut eingehüllt in einen flauschigen Bademantel oder eingewickelt in ein Saunatuch solltest du nun mindestens eine halbe Stunde entspannen, um dem Körper die benötigte Ruhe zu geben.

 

 

Mehr zum Thema:

weiter lesen

Welches Holz für Sauna und Infrarot?

Die Auswahl an Saunaholz ist groß. Fichte und Tanne haben ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und zählen zu den Beliebtesten. Das Saunaholz unterscheidet sich jedoch nicht nur im Hinblick auf Preis und Optik. 

Weiter lesen

Saunahaus - Wellness im Garten

Ein Saunahaus im Garten braucht nur wenig Platz und ist eine ideale Lösung wenn im Haus zu wenig Raum zur Verfügung steht.

Weiter lesen

Saunazubehör: So wird Saunieren zum Erlebnis

In der Sauna geht es nicht nur ums Schwitzen, mit dem richtigen Zubehör wird das Saunieren  ein Erlebnis für alle Sinne: von der mehrfarbigen LED-Beleuchtung, bis zum Salzverdampfer.

Weiter lesen

Sauna selber bauen

Mit unseren LET'S DOIT Holzprofi-Tipps, den richtigen Baustoffen und dem passenden Werkzeug kannst du deine Sauna selber bauen.

Weiter lesen

Sauna No-Gos

Um nicht als Sauna-Neuling geoutet zu werden, müssen die Saunagäste bestimmte Verhaltensregeln befolgen. Wir stellen euch die absoluten No-Go’s vor:

Weiter lesen
Mehr anzeigen
3e Handels- und Dienstleistungs AG verwendet Cookies, um eine optimale Funktionsweise des Webshops zu gewährleisten. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien. Weitere Informationen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.