nach
oben
Deine Vergleichsliste ist leer. Bitte wähle mindestens einen Artikel aus.
vergleichen
Zum
Vergleich

 

 

Achtung! Dieser Artikel befindet sich bereits auf der Vergleichsliste!

Erfolg - Artikel erfolgreich zur Wunschhliste hinzugefügt!

Fehler - Artikel konnte nicht zur Wunschliste hinzugefügt werden!

Artikel "[ARTIKEL]" erfolgreich in den Warenkorb gelegt

Lieferadresse löschen

Bist du sicher, dass du diese Adresse löschen möchtest?

Mein
Markt
LET'S DOIT Glabischnig, Spittal/Drau

Kork als Bodenbelag - Hol die ein Stück Natur ins Haus!

Was macht Kork so besonders?

Die Vorteile von Korkböden sind vielfältig: 

  • Korkböden sind angenehm fußwarm und elastisch. Dank seiner Elastizität gibt der Untergrund sanft nach, wodurch Gelenke und der Rücken geschont werden. 
  • Kork ist strapazierfähig und pflegeleicht: Ein feuchtes Tuch genügt, um Rotweinflecken, Schokoladenkrümel und Kaffeespritzer verschwinden zu lassen.
  • Korkböden sind wärme- und schalldämmend: Die integrierte Trittschalldämmung aus natürlichem Kork schluckt Geräusche.
  • Korkböden sind besonders hygienisch und allergikerfreundlich. Die glatte Oberfläche ist antistatisch und hält den Hausstaub nicht fest. Korkböden sind antiallergen und bieten den Staubmilben keinen Lebensraum.
  • Durch seine zahlreiche Dekore und Farbtöne ist er seit langem zu mehr fähig als nur zum üblichen „Pinnwandlook“. Klassisch, elegante Brauntöne bis hin zu modernen Cremetönen machen diesen Bodenbelag zum Unikat. Korkböden gibt es auch im stylischen Maxiformat als Fliese oder als trendig schlanke Paneele.
  • Es gibt einfache Kork-Klick-Systeme für Heimwerker, die das „Korkverlegen“ ohne teure Hilfe von Experten ermöglichen. So kannst du selbst deinen eigenen Boden mit Kork verlegen.
  • Kork ist nachhaltig und ökologisch. Für Kork muss keine Korkeiche gefällt werden, denn als Baum bildet sie jedes Jahr frische Korkringe über eine Reihe von Mutterzellen, die im Baum lebenslang aktiv bleiben. Deshalb wird sie für die Ernte geschält anstatt gefällt, und kann bis zu über 200 Jahre alt werden.
  • Kork sorgt nicht nur in der Erholung oder im Haus für gutes Klima. Die Korkeichen binden tonnenweise CO2. Die mediterranen Korkwälder „schlucken“ jährlich 14 Millionen Tonnen CO2, den Jahresausstoß von etwa 4 Millionen Pkw.

KORK – was ist das?

Bild. Tilo, Korkboden

Kork ist ein Naturprodukt. Kork als botanischer Begriff bezeichnet eine bestimmte Schicht zwischen Rinde und Baum. Im alltäglichen Gebrauch wird ein Material gemeint, das hauptsächlich aus der Rinde der Korkeiche hergestellt wird. Ob als moderner Bodenbelag, Designobjekt oder Flaschenverschluss - Kork ist ein einzigartiger Rohstoff, der viele Verwendungsmöglichkeiten bietet.

3e Handels- und Dienstleistungs AG verwendet Cookies, um eine optimale Funktionsweise des Webshops zu gewährleisten. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien. Weitere Informationen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.