nach
oben
Deine Vergleichsliste ist leer. Bitte wähle mindestens einen Artikel aus.
vergleichen
Zum
Vergleich

 

 

Achtung! Dieser Artikel befindet sich bereits auf der Vergleichsliste!

Erfolg - Artikel erfolgreich zur Wunschhliste hinzugefügt!

Fehler - Artikel konnte nicht zur Wunschliste hinzugefügt werden!

Artikel "[ARTIKEL]" erfolgreich in den Warenkorb gelegt

Lieferadresse löschen

Bist du sicher, dass du diese Adresse löschen möchtest?

Mein
Markt
LET'S DOIT Glabischnig, Spittal/Drau

Welche Böden sind im Trend?

Ein Holzboden bzw. ein Boden mit Holzoptik ist viel mehr als ein Belag, er ist ein elementarer Teil der Einrichtung. Ob im Wohnzimmer oder Kinderzimmer, ob in der Küche, im Schlafzimmer, im Büro, in der Gastronomie oder in Sporthallen – individuelle Böden liegen im Trend und verleihen Räumen eine unverwechselbare Atmosphäre – zum Wohlfühlen!

 

Welche Materialien und Farben passen zu mir?

Welcher Holzboden darf’s denn sein? Natürlich in Echtholz? Oder pflegeleicht in Holzoptik? Bevor du dich für einen Boden entscheidest, solltest du dich hier über die Eigenschaften der verschiedenen Böden informieren. Wir erklären dir, welcher Boden am besten zu dir passt! 

 

1. Der Vielfältige: Design-Vinylboden

Vinylböden – auch Designböden oder Luxury Vinyl Tiles (LVT) genannt – sind eine echte Alternative zu den bekannten Parkett- und Laminatböden und haben sich in den vergangenen Jahren zu einem echten Trend entwickelt. Warum? Der Vinylboden ist extrem widerstandsfähig, fleckenresistent und einfach zu reinigen – und dadurch besonders langlebig. Er bietet ein weiches und angenehmes Gehgefühl. Außerdem lässt er sich zügig verlegen und erspart somit nicht nur Zeit, sondern auch Kosten. Auch beim Thema Design kann der Vinylboden mit anderen Böden locker mithalten: ob hell oder dunkel, ruhig, lebhaft oder rustikal – die verblüffend natürliche Holzoptik verleiht jedem Raum eine gemütliche Atmosphäre.

Bild: Tilo, Vinylboden, Eiche-Trias

Ein Beispiel für dich!

Design-Vinylboden Eiche: Oberfläche gebürstet, matt lackiert, angenehm fußwarm, strapazierfähig und pflegeleicht. Leimfreie, schwimmende Verlegung. 1205 x 210 mm, Stärke 9,5 mm, Nutzungsklasse 23/31 für starke Beanspruchung im privaten Bereich. Authentisch, verwirklicht überzeugend den Charakter von Holz.

2. Der Praktische: Laminatboden

Für viele stellt Laminat eine gute Alternative zu Parkettboden dar. Hergestellt wird Laminat aus einer Trägerschicht, die mit einer darauf liegenden Deckschicht, meist Holzimitat, verklebt wird. So entsteht ein hochwertiger und dennoch bezahlbarer Bodenbelag – Laminat ist deutlich günstiger als Echtholzparkett. 
Die neuen Laminatböden zeichnen sich durch ihre unglaublich realistische Holzoptik, authentische Maserungen und eine sicht- und fühlbar natürliche Oberfläche aus.
Laminat gewährt nicht nur eine hohe Stabilität und ist äußerst pflegeleicht, sondern hält auch starken Belastung stand.

Bild: Meister, Laminat, LC50

Ein Beispiel für dich

Laminatboden: leimlose Verlegung mit Multiclic. LC 55 Risseiche hell 6258, 1-Stab, Holznachbildung, Nutzungsklasse 23/31, 1288 x 198 mm, Stärke 7 mm. Der pflegeleichte Wohlfühlboden ist in verschiedenen Dekoren erhältlich.

3.Der Natürliche: Parkettboden

Echtholz bringt traditionelle Eleganz und Stilbewusstsein in den Wohnraum – und vermittelt gleichzeitig lebendige Wärme und Behaglichkeit. Ein mehrschichtiger Parkettboden, auch Fertigparkett genannt, ist besonders stabil. Er setzt sich aus verleimten Holzschichten zusammen, von denen in der Regel die oberste Schicht aus edlem Hartholz (Buche, Eiche, Esche etc.) und die anderen Schichten aus Nadelholz und Sperrholz bestehen. Optisch gibt es keinen Unterschied zu einem Massivparkett.

Das natürliche Holz des Parkettbodens hat auch einen positiven Einfluss auf das Raumklima. Parkettboden ist stabil, robust und langlebig, er kann einfach und schnell verlegt werden – auch ohne Fachmann.

Bild: Tilo, Landhausdiele, Eiche Rustikal

Ein Beispiel für dich!

1-Stab-Naturboden, gebürstet, gefast, oxidativ geölt, extrem strapazierfähig, authentische und charaktervolle Sortierung. Eiche astig. 2205 x 176 mm, Stärke 12 mm. Eine Landhausdiele, die Emotionen weckt.

4. Doch keine Lust auf Holzboden?

Design-Vinylboden in Stein- oder Metall-Optik. Wie bereits zuvor beschrieben bietet ein Design-Vinylboden verschiedene Möglichkeiten, beispielsweise auch eine Stein- oder Metall-Optik. Der Boden wirkt edel und elegant – und ist ein echter Hingucker. Gleichzeitig ist er warm und widerstandsfähig.

Bild: Tilo, Eleganto

Ein Beispiel für dich!

Designboden „Eleganto“: Marmor Macarena, 595 x 285 mm, Stärke 10 mm, gefast, wave, Twist PLUS lackiert, fußwarm, gelenkschonend, pflegeleicht, geeignet für Fußbodenheizung.

 

 

Mehr zum Thema:

weiter lesen

Welcher Sichtschutz passt zu deinem Stil?

Ob natürlich, schlicht oder modern, ein Sichtschutz setzt Akzente im Garten. Wir stellen die beliebtesten Designs vor.

Weiter lesen

Bodenauswahl leicht gemacht

Mit dem virtuellen Tilo-Bodenstudio und unserer Beratung triffst du bestimmt die richtige Entscheidung.

Weiter lesen

Holzboden verlegen

Fast jeder kennt die „schwimmende Verlegung“ und das "Verkleben". Weniger bekannt sind zwei alternative Methoden, das Nageln und das teilweise Verkleben.

Weiter lesen
3e Handels- und Dienstleistungs AG verwendet Cookies, um eine optimale Funktionsweise des Webshops zu gewährleisten. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien. Weitere Informationen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.